Ein Boxspringbett bietet:

 

  • sehr guten Schlafkomfort für Personen mit unterschiedlichen Körpergewichten. Während bei Betten mit dem Lattenrost immer sowohl der Lattenrost selbst, als auch die Matratze nach dem Gewicht des Benutzers gewählt werden kann, spielt das beim Boxspringbett nicht die tragende Rolle. Dies ist ein Grund dafür, dass Boxspringbetten bei Hotels beliebt sind, denn bei einem Boxspringbett ist der hohe Liege- und Schlafkomfort sowohl für leichtgewichtige Personen als auch für Menschen mit einem höheren Körpergewicht durch die Anpassung der mehrfachen Federkerne fast gleich.
    Das heißt nicht, dass immer ein achsengerechtes Liegen stattfindet, aber die Grundanpassung ist automatisch da. 
  • eine vollkommen ebene Auflagefläche. Ein gewöhnlicher Standard-Lattenrahmen hat bedingt durch die Konstruktion eine Wölbung in der Mitte. Bei einem Boxspringbett liegt die Matratze eben auf und die Rückstützkraft des Untergestells ist in allen Bereichen gleichmäßig und sehr hoch.
  • ein optimiertes Schlafklima. Der menschliche Körper verliert im Laufe einer Nacht etwa einen halben Liter Flüssigkeiten wie Schweiß und Speichel. Das Federungssystem eines Boxspringbettes fördert die Luftzirkulation und sorgt für die Trockenheit und Hygiene der Schlafunterlage. 
  • Komfortplus durch größere Betthöhe. Im Gegensatz zu einem normalen Bett ist das Boxspringbett deutlich höher. Laut Schlafmedizinern und Orthopäden hat ein Bett dann die ideale Höhe, wenn man mit rechtwinkligen Knien auf dem Bett sitzen kann und dabei noch mit den Füßen Stand auf dem Boden hat. Das ist jedoch graue Theorie, denn bei einem Ehebett, in dem der 1,95m große Ehemann neben seiner 1,65m großen Ehefrau liegt, wird sich eine Idealhöhe nicht erzielen lassen.
  •  die höhere Lage bringt  Vorteile. Es fällt leichter, das Bett mit einem Bettlaken zu beziehen und außerdem ist es bequemer, wenn man das Bett als Sitzgelegenheit nutzt. Die Betthöhe wächst schnell auf 60cm und mehr.
  • aufgrund seiner soliden Verarbeitung bei hochwertigen Boxsprungs ein langlebiges Schlafsystem.
  • Ein Boxspringbett kann durch modularen Aufbau immer genau dem persönlichen Geschmack entsprechend gestaltet werden, wie unterschiedliche Federungen im Boxspring, verschiedene Matratzentypen, Härtegrade und schließlich Beschaffenheit und Art des Toppers. So passt sich das Boxspringbett maßgeschneidert in den Wohn- und Lebensstil ein. 
  • den Vorteil, dass kein separates Bettgestell gekauft werden muss.
  • durch den aufliegenden durchgängigen Topper als oberen Abschluss auch bei Einzelbetten bietet das Bett auch beiden Partnern eine ebene Liegefläche ohne Besucherritze.
  • Investitionssicherheit bei bestehenden Boxspringbetten, da  bei den meisten Modellen und Herstellern problemlos einzelne Komponenten des Bettsystems separat nachgekauft werden können
  • Die Preisgestaltung von Boxspringbetten hängt grundsätzlich mit der Ausstattung und den verwendeten Materialien zusammen. Die Preise für Boxspringbetten liegen zwischen 500 Euro und dem Gegenwert einer Luxus-Limousine. In den meisten Fällen werden dem Interessenten in der Preisregion unter 1000 Euro Boxspringbetten angeboten, die den Namen nicht verdienen. Hier wird der Kunde in den meisten Fällen nicht mehr als eine mäßige Schlafgelegenheit für sein Geld bekommen.
    Ein Boxspringbett besteht aus untereinander harmonierenden Komponenten und zusätzlich hat man bei den meisten Modellen die Möglichkeit, die Eigenschaften der einzelnen Komponenten den individuellen Bedürfnissen anzupassen. Es bietet sich also die Gelegenheit, das eigene Boxspringbett nach den ganz persönlichen Vorlieben zu gestalten.
    Deshalb ist es nachvollziehbar, dass eine solche Konstruktion und ein solcher Aufbau mit unterschiedlichen Federkernen, unterschiedlichen Matratzentypen, unterschiedlichen Härtgraden, unterschiedlichen Größen, unterschiedlichen Hölzern in Kopfteil und Füßen sowie unterschiedlichen Toppern seinen Preis hat.
    Für motorisch verstellbare Boxspringbetten - wobei es auch hier große Funktionsunterschiede gibt - muss auch ein höherer Preis bezahlt werden.
    Sollen die Betten individuell geplant werden und in der Luxusklasse mit von Hand gefertigten Taschenfederkernen und aus edlen Produkten wie Rosshaar, Kaschmir, Mohair etc. bestehen, dann sind höhere Preise an der Tagesordnung.
    Vieles, was im unteren Preissegment angeboten wird ist außerdem kein echtes Boxspring, sondern oft lediglich ein Bettsystem, das den typischen Boxspring-Look imitiert.